Gästebuch



[ Neuer Eintrag ] [ Gästebuch Ansehen ]
[ Neue Einträge zuerst ] [ Neue Enträge zuletzt ]

Enter Search WORD:

Datum: Thu 02/22/18 3:46PM
Von: Wolfgang Töller-Schroers
Email: wolfgangtoeller@hotmail.de

Eintrag: Ich muss hier mal was loswerden, weil ich eigentlich die Hoffnung mit meinem Rücken schon aufgegeben hatte. Seit ca. 25 Jahren habe bzw. hatte ich immer stärker werdende Schmerzen im Lendenwirbelbereich. Freunde und Bekannte kennen mein gejammer😂
Ich weiß nicht mehr bei wie vielen Krankenhäusern, Ärzten, Chiropraktikern, MRT's CT's und so weiter bereits gewesen bin, ohne das sich wirklich was verbessert hätte ( eher im Gegenteil).
Dann habe ich hier bei FB einen WDR -Beitrag über Friedrich S. Brünen gesehen (der durch Zufall auch noch aus meiner Heimat Geldern kommt👍😁).
Natürlich habe ich sofort den Namen gegoogelt und mich auf seiner Seite umgeschaut. Die Gästebucheintragungen hatten mich schnell überzeugt.
Am 14.01. fuhr ich zum ersten Mal zu FSB.Er machte einen Ganzkörper - Statik - Check von den Füßen bis zum Kopf und wusste dann anscheinend schon, woher meine Probleme kommen. Mit den Händen und mit Geräten, die ich vorher noch nicht gesehen habe, verschaffte er mir nach 1,5 Stunden eine spürbare Erleichterung. Gestern, am Samstag, den 17.02., war ich zum zweiten Mal bei ihm, er " klemmte " mich in ein von ihm entwickeltes Gerät, da** er " Help " nennt. Ich machte ( vorerst ) 3 Übungen,die " weh " taten,😥 zwischendurch drückte FSB immer wieder Stellen ab, und siehe da, der Bewegungsschmerz ließ deutlich nach. Ich frage mich : Warum bringt niemand dieses Gerät auf den Markt ?? P.S. Ich bin (noch) beschwerdefrei,1-2 mal muss ich noch nach Geldern, aber .....ich habe wieder eine Perspektive und den festen Glauben, da** FSB mich 100% schmerzfrei bekommt!! Danke für Ihre ehrenamtliche Hilfe, FSB und alles Gute, damit Sie noch vielen, vielen Menschen, die die Hoffnung schon aufgegeben haben, doch noch helfen!!!
Grüße aus dem Münsterland,
Wolfgang

Datum: Fri 02/16/18 11:04AM
Von: Friedrich S. Brünen
Email: service@methode-fsb.de

Eintrag: Zum Eintrag : " Friedrich S. Brünen hat sich als sehr cholerisch und engstirnig erwiesen "

Meine Antwort darauf : Ich denke, und das geht auch teilweise aus den Kommenaren derer hervor,denen ich doch noch helfen konnte, da** ich als nett, freundlich, zuvorkommend,v.a. HILFSBEREIT - am Tag, an Wochenenden, Zur Nachtzeit, gelte!
Wenn mich Idioten verbal angreifen, mpüsste mir das normalerweise am A........... vorbeigehen, doch diesem Pack biete ich PAROLI, bis sie merken, da** ich auf ihren geschriebenen Schund immer noch einen draufsetze, bis diese Kleingeister aufgeben! Irgendwann merken die, das was dran ist an den alten Weisheiten, die da lauten :

WER WIND SÄÄT, WIRD STURM ERNTEN und
OFT TRIFFT MAN SICH ZWEIMAL IM LEBEN !!

Diesen Typen habe ich in meinem " schlauen Buch " vermerkt !

Datum: Thu 02/15/18 4:58PM
Von: Gelderner
Email: Leilithadams@fantasymail.com

Eintrag: Auf ihn aufmerksam wurde ich durch eine Facebook Gruppe aus Geldern. Über die Behandlungsmethoden kann ich nix sagen, da ich bisher noch nicht auf seine Hilfe angewiesen war. Jedoch möchte ich darauf hinweisen, da** sich in besagtem Post Herr Friedrich S. Brünen als sehr cholerisch und engstirnig erwiesen hat.

Datum: Mon 12/4/17 1:00PM
Von: mehmet
Email: mehmetthebest@hotmail.de

Eintrag: 8 - Acht Monate !! Schmerzen im/am Sprunggelenk, trotz therapeutischer
Maßnahmen keine Hilfe, acht Monate kein Fußballspiel möglich,  was kann
man noch tun ?  Nun, mich sprach ein Vereinskollege an, der vor einiger
Zeit einen Bänderriss im Knie hatte und in Geldern   auf Empfehlung
einen Therapeuten fand, der es ihm mit einer Spezialtherapie
ermöglichte, nach 3 - i.W. DREI !!! Monaten wieder zu spielen!  Ich
bekam bei FSB, den alle Sportler nur " Fred " nennen, einen Samstag-
Vormittag Termin, der zwei Stunden dauerte! Zuerst einmal stellte mir
Fred in 10 !! Sekunden das Becken ein, weil ich eine Beinlängendifferenz
von 2,5 cm hatte!! Wow, selten habe ich soooo... gestaunt! Dann fuhr er
seine  - gefühlt " Stahlfinger " aus und durchwühlte mein komplettes
Bein, vorne, seitlich und hinten.  Fred meinte : Die Muskeln, die
Muskelketten, die Faszien sind VVV.- nach FSB, das heißt verhärtet,
verkürzt, verklebt! Nach 90 Minuten Qual sprang ich von der Liege
und................ die Schmerzen waren nahezu weg und ich konnte wieder
Übungen machen, die ich vorher unmöglich ausführen konnte! Dienstag muss
ich nochmal zu " Fred " , bin gespannt, welche " Gemeinheiten " er sich
noch einfallen läßt!!  WUNDERHEILUNG ?  Wohl eher nicht, aber verdammt
nah dran!!

Datum: Wed 11/29/17 4:09PM
Von: Susanne
Email: wilfried-steltzer@t-online.de

Eintrag: Hallo Fred,
nachdem Du mir vor einigen Monaten nach einer quälenden Zeit durch verschiedenste Praxen, Kliniken und Physiotherapie, schnell, unkompliziert und mit hohem Fachkönnen geholfen, und meine HWS Schmerzen behoben hast, bittet ich Dich heute erneut um einen Termin!

Datum: Mon 11/27/17 2:44PM
Von: Ruth Camp
Email: ruth_camp@web.de

Eintrag: Guten Morgen Herr Brünen,

durch eine Freundin habe ich von Ihrer Tätigkeit in der Schmerzforschung und -behandhung bezüglich des Bewegungsapparates erfahren.
Mein Sohn Connor (17 Jahre, Schüler) hat seit mehreren Monaten Schmerzen im rechten Arm und mittlerweile ein Taubheitsgefühl in 2 Fingern.
Der Orthopäde hat ein MRT der Halswirbelsäule und eine Messung der Nervenleitgeschwindigkeit beim Neurologen sowie 6 Behandlungen beim Physiotherapeuten veranla**t.
Dabei konnten jedoch keine die Schmerzen verursachenden Störungen festgestellt werden, womit der Orthopäde seine Untersuchungen abgeschlossen hat.
Zur Zeit bin ich ratlos und hoffe, das Sie meinem Sohn vielleicht helfen können.
Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie sich die Zeit für eine Untersuchung nehmen können.

Mit freundlichen Grüßen
Ruth Camp

Datum: Mon 11/13/17 4:32PM
Von: Mona
Email: MonaKuhn@gmx.de

Eintrag: Hall Herr Brünen,

ich habe von einem begeisterten Bekannten von Ihnen erfahren und würde sehr gerne einen Termin vereinbaren.

Ich habe schon seit Jahren Probleme mit meiner Wirbelsäule. Im Sommer wurde ein Bandscheibenvorfall an der Halswirbelsäule diagnostiziert. Seit dem habe ich Physiotherapie an Geräten, leider werden die Verspannungen und Schmerzen nur bedingt besser, das mag auch an einer leichten Skoliose liegen. Meine Brust- und Lendenwirbelsäule machen mir auch Probleme.

Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie noch einen freien Termin hätten. Gerne am 27. November um 17 Uhr oder alternativ am 29.11 um 17 Uhr.

Danke

Datum: Sun 10/29/17 4:08PM
Von: Andreas
Email: andreas_barbara@hotmail.com

Eintrag: Ich bin 57 Jahre und habe nach einem Oberschenkelhalsbruch und nach anschließender Nekrose 2009 eine künstliche Hüfte erhalten. Nach ca. 1 Jahr begannen beim Laufen dann wieder die Schmerzen. Hinzu kamen nach einem kleinen Autounfall mit einem Schleudertrauma und einem Bruch des 2. Lendenwirbels im Jahr 2011 Schmerzen im Halswirbelbereich. Diese Schmerzen behindern mich schon seit längerem am meisten. Nach der Meinung meiner Ärzte bin ich austherapiert und bekomme zur Schmerzminderung Tabletten und gelegentlich Krankengymnastik verordnet. Nach nur einer ca. 90 minütigen Behandlung bei Herrn Brünen sind die Schmerzen im Hüftbereich deutlich reduziert und im HWS-Bereich völlig weg und mein Kopf hat wieder einen viel größeren Bewegungsradius.
Vielen, vielen Dank

Datum: Wed 10/18/17 9:08PM
Von: Tom Janßen
Email: tomjanssen2@web.de

Eintrag: Hallo, ich heiße Tom, bin 20 Jahre jung und hatte seit einiger Zeit Schmerzen in der Brustwirbelsäule und am Schulterblatt. Herr Brünen erkannte mit einem Blick, da** mein Becken schief stand und stellte dieses in 6 Minuten an einem Punkt am Hals ein!
Dann zeigte er mir noch 5 Übungen für zu Hause und nach 35 Minuten war ich - ich hoffe auf lange Zeit - beschwerdefrei! Diese Methode(n) kann ich wirklich weiterempfehlen!

Datum: Sun 09/3/17 11:00AM
Von: Alex
Email: alextebart@web.de

Eintrag: Hallo, ich hatte mir beim Training den Schultergelenkkopf ausgerenkt, selber wieder reingedrückt, danach ziemliche Schmerzen und Bewegungseinschränkung! Am nächsten Tag bereits konnte ich um 19.30 Uhr zu Fred kommen,er schimpfte mit mir, sagte : Niemals das Gelenk selber einrenken wegen evtl. Nervenschädigung! Dann behandelte Fred mich 10 Minuten am Handgelenk und ich war/bin schmerzfrei! Danke auch im Sinne meiner Sportkollegen, denen Du bereits geholfen hast!!!!

Liebe Grüße
Alex

>>
[ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] [ 8 ]



DigiOz Guestbook Version 1.7.2
© 2007 DigiOz Multimedia.